Austropack 02-03/2018

| HOME » E-PAPER » Austropack 02-03/2018

Ausgabe 02-03/2018

Effizienzkiller in der Produktion

Es gibt viele Stellschrauben an denen Verpackungsunternehmen drehen können um Kosten zu sparen. Meistens haben die Verantwortlichen nicht alle Bereiche gleichzeitig im Blick. Es lohnt sich, Aspekte von Logistik über IT bis zum Personal genauer anzusehen.
>>> Seite 16

Ungefährliche Migration

Was die Migration aus der Verpackung betrifft, hat man am unabhängigen Prüf- und Forschungsinstitut OFI einen neuen Weg eingeschlagen. Mithilfe von In-vitro-Bioassays sollen Detektion, Identifizierung und Risikobewertung von unbeabsichtigt eingebrachten Substanzen erleichtert werden.
>>> Seite 18

Abfallvermeidung macht (Fachhoch)Schule

Basierend auf Faktoren wie dem fortscheitenden Klimawandel, der Ressourcenknappheit, dem Bevölkerungswachstum und der globalisierten Marktwirtschaft erfährt das Thema Nachhaltigkeit höchste Aufmerksamkeit. Unumstrittene Top-Themen sind dabei Verpackungen und Abfallvermeidung.
>>> Seite 28

Zeiten und Linien ändern sich

Wenn Getränkemarken ihr Angebot erweitern, um die Kundennachfrage zu erfüllen, müssen Hersteller den Betrieb ihrer Linien daran anpassen. Wenn mehrere Produkte über eine Produktionslinie laufen gilt es vor allem Ausfallszeiten zu vermeiden, Fehler zu reduzieren und die gelagerte Menge an Verpackung möglichst gering zu halten. Wie passt Kennzeichnung in diese Gleichung?
>>> Seite 30

bezahlte Anzeige

WEITERE INTERESSANTE AUSGABEN VOM INTERNATIONALEN HOLZMARKT